Ein Hoch auf Vintage 2.0!

Der Großteil der Working- und auch nicht-working Mums wird mir wahrscheinlich beipflichten, dass ein ausgedehnter und vor allem regelmäßig stattfindender Shoppingtag äußerst rar geworden ist. Eigentlich mag ich es viel lieber, in Geschäfte zu gehen, Materialien anzufassen, die Qualität begutachten zu können und somit das Risiko zu minimieren, ein Teil zurückzugeben. Aber oft fehlt eben die Zeit dazu. Bevor Jonas da war, nutzte ich Online-Shopping sicher nur zu maximal 30 Prozent. Das hat sich komplett geändert. Ich shoppe gern und regelmäßig online. Abends nochmal schnell den “Inner Circle” der Lieblings-Webshops nach den Neuheiten scannen, ist für mich schon fast zur täglichen Routine geworden. Und mich mit einer Bestellung nach einem anstrengenden Tag zu belohnen, lässt den Tag positiv und mit Vorfreude auf das Paket ausklingen. Wie war das doch gleich: Happy wife – happy life;-) Wenn es dann noch ganz besondere Teile sind, ist die Vorfreude doppelt so groß.

Eine meiner absoluten Lieblingsplattformen ist der Luxus-Online-Secondhandshop Vestiaire Collective. Hier gibt es Premium- und Luxusmarken im Bereich Mode, Schuhe, Schmuck und Accessoires aus zweiter Hand bis zu 70 Prozent weniger als der originale Kaufpreis. Vor allem lassen sich hier wundervolle Vintage-Schätze finden, die es eben in der Regel nicht im stationären Handel zu finden gibt. Ich habe beispielsweise noch kein Vintage-Hermès Tuch im Hermès Geschäft gefunden. Ich habe auf meinem Handy die App kostenlos runtergeladen. Die macht es praktisch und bequem.

Tipp: die elegante Vintage-Clutch von Céline ist besonders lässig zum sportlich-eleganten Style.

Vor ca. 2 Wochen habe ich sie dort gesehen. Sie tauchte plötzlich unter den Neuheiten, die ich mir regelmäßig anschaue, auf: Eine dunkelbraune Céline Clutch aus den 60iger Jahren. Eine Tasche mit Geschichte – da gerate ich schnell ins Träumen. Und ich merke auch direkt in der ersten Sekunde, ob mich ein Stück, dass ich sehe, nicht mehr schlafen lässt. Und so war es bei diesem zauberhaften Täschchen.

Ich habe nicht lange gezögert und sie auf meine Wishlist bei Vestiaire gesetzt. Wobei man tatsächlich nicht zu lange zögern sollte, sonst sind solche Besonderheiten ganz schnell weg. Ich habe dem Verkäufer dann noch einen neuen Preisvorschlag gemacht. Er hat angenommen und ich sollte somit bald glückliche Besitzerin der Tasche sein. Das Procedere nach Kaufabschluss läuft wie folgt ab: der Verkäufer schickt den Artikel an Vestiaire Collective, Qualitätskontrolleure überprüfen ganz genau die Echtheit (sofern keine Echtheitszertifikate und/oder Original-Rechnungen mehr vorhanden sind) und teilen dem Käufer diese umgehend mit. Sollte die Echtheit nicht bestätigt werden können, geht der Artikel postwendend an den Verkäufer zurück. Ist mit dem Artikel alles ok, wird er nach der Überprüfung an den Käufer geschickt. Also sehr safe. Es hat ungefähr eine Woche gedauert, bis ich den Vintage-Schatz aus den 60iger Jahren in meinen Händen halten durfte. Der Zustand war wie vom Verkäufer beschrieben. Aber auch das überprüft Vestiaire Collective vorab ganz genau. Ich bin absolut zufrieden mit der Leistung und habe dort sicherlich nicht zum letzten Mal gekauft. Auf meiner Wishlist stand zum Beispiel noch ein wunderschöner dunkelblauer Balenciaga-Wollblazer mit Pelzkragen. Da war ich allerdings nicht schnell genug – schwupps war er weg.

Tipp: Clutches lassen sich auch super in größeren Taschen zum Beispiel mit ins Büro nehmen. So hat man in der Mittagspause oder z. B. beim After-Work-Drink immer die Möglichkeit, auf die kleinere Tasche auszuweichen;-)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.