Diamonds are a girl’s best friend: Feines gibt’s bei Nedden Jewellery in Düsseldorf!

 

In der Altstadt in Düsseldorf befindet sich eines meiner absoluten Lieblingsgeschäfte. Genauer gesagt in der Hohe Straße 12. Immer, wenn ich in der Innenstadt bin, schaue ich in das wundervolle Schaufenster von Nedden Jewellery. Das “Fatale” daran: ich sehe IMMER etwas, das mein Herz höher schlagen lässt…Erst neulich, auf dem Weg zu einem Termin, bin ich an Nedden Jewellery vorbeigelaufen und habe im Augenwinkel etwas wunderschön blau Funkelndes gesehen und wusste sofort: nach meinem Termin muss ich definitiv den kleinen zarten Ketten-Herzring anprobieren. Und was soll ich sagen: ich hatte mich direkt in diesen Ring mit Wasserfall-hellblauem Topas verliebt und ja, er hat Einzug in meinen Schmuckkasten gehalten.

Ketten-Herzring mit blauem Topas, 229 EUR

Inhaberin Katharina Nedden hat 2013 das kleine Ladenlokal in der Hohe Straße 12 bezogen und seitdem ihre Passion für Fine Jewellery zu ihrer beruflichen Mission gemacht. Sie hat sich mit Nedden Jewellery auf hochwertigen Echt- und Modeschmuck spezialisiert. Bei ihr findet man nichts Gewöhnliches “von der Stange”. Und das ist auch gut so! Die Marken und Kollektionen, die sie in ihrem Portfolio hat, sind alle sehr individuell und besonders. So, wie auch ihre Kundinnen, die Wert auf Uniqueness legen und nicht dem Mainstream folgen!

Ich trage: Armreif mit Brillianten: Vanrycke, 2.190 EUR, Flex Armreif: Nedden Jewellery, 389 EUR, Ring mit Brillianten: Vanrycke, 2.390 EUR, Ring mit blauem Herzstein: Margova, 249 EUR

Was einem bei Nedden Jewellery vor allem auffällt: alles ist so schön übersichtlich und aufgeräumt ausgestellt. Man hat nicht das Gefühl, dass man reizüberflutet wird. Gerade diese konzentrierte Auswahl macht die Schmuckstücke dabei so begehrenswert. Denn es gibt sie in der Regel vor Ort nur in einer sehr limitierten Anzahl.

Von unten nach oben: Kette mit langem Anhänger und Schmucksteinen: Nedden Jewellery, 689 EUR, Sternzeichen-Kette “Zwilling” aus Roségold mit einem Brillianten: Nedden Jewellery, 298 EUR, Kette mit ungefasstem Diamanten: Leaf, 498 EUR, Kette “Buchstabe”: Nedden Jewellery, 298 EUR

Für die Präsentation der Ketten, Ringe, Ohrringe, Armreife und Armbänder in den Auslagen ist ihr Mann, Architekt Florian Nedden, verantwortlich: Das Konzept des Ladenbaus ist minimalistisch-reduziert. Die Farben mit weiß und grau hell, freundlich und zurücknehmend. Der Fokus liegt somit immer auf den Schmuckstücken.

Welchen Schmuckdesigner Katharina Nedden als Brand aufnimmt und zeigt, entscheidet sie selbst. Dabei achtet sie bei ihrer Auswahl darauf, dass sie einen Mix aus etablierten Designern  und aktuellen Trends anbietet. Und sie folgt immer auch ihrem Bauchgefühl, was funktioniert und was nicht.

Bei Nedden Jewellery findet man Schmuckstücke von Designern wie beispielsweise Saskia Diez, Leaf, dem Berliner Label Margova oder dem französischen Hersteller Vanrycke. Und natürlich auch Eigenproduktionen. Alle haben einen gemeinsamen Nenner: sie entwerfen und produzieren Fine Jewellery. Das schätzen auch Stars: in der aktuellen Ausgabe der Petra trägt Penélope Cruz eine wunderschöne lange Kette von Vanrycke.

Penélope Cruz mit langer Kette von Vanrycke. Quelle: petra, Ausgabe Juni 2019

Die Schmuckstücke von Nedden Jewellery funktionieren auch besonders gut in der Kombination mit bestehenden Schmuckstücken. Die Materialität der Gold,- Silber- oder Roségold-Schmuckstücke ist qualitativ hochwertig. Darauf legt Katharina Nedden sehr großen Wert.

Für mich als Kundin gibt es vor allem einen großen Vorteil bei Nedden Jewellery: man kann besondere, individuelle Schmuckstücke in einer bezahlbaren Preis-Range bekommen. Beispielsweise liegt mein Ketten-Herzring aus Roségold mit Topas preislich bei 229 Euro. Da überlegt man meist nicht lange, dass gönnt man sich auch einfach mal Zwischendurch. Oder lässt es sich schenken;-)

Interview mit Inhaberin Katharina Nedden

Ich kenne rund um die Altstadt und Kö kein vergleichbares Schmuckgeschäft. Für mich ein Grund mehr, Euch Nedden Jewellery in einem Beitrag vorzustellen. Ich habe Inhaberin Katharina in einem kleinen Interview zu ihrem Geschäft sowie Tipps in Sachen Schmuck befragt:

Liebe Katharina, Du hast Dich auf Fine Jewellery spezialisiert und man findet bei Nedden Jewellery Schmuckstücke, die liebevoll von Dir kuratiert und in Deinem Geschäft in der Hohe Straße 12 ausgestellt sind. Was inspiriert Dich bei der Auswahl des Schmucks und wo kaufst Du ein?

Katharina: Ich kaufe viel in Paris, Italien aber auch hier in Deutschland ein. Dort lasse ich mich gerne von der Stadt, den Menschen auf der Straße und schönen Geschäften inspirieren. Natürlich bin ich auch sehr Fashion interessiert und sauge jegliche Information dazu auf. Für mich gibt es aber einen wichtigen Unterschied: was schön auf Fotos inszeniert oder auch wirklich tragbar ist.

Kann man bei Dir auch Schmuck anfertigen lassen?

Katharina: Nur begrenzt. Hier empfehle ich die direkte Zusammenarbeit mit einem Goldschmied. Er kann ein individuelles Schmuckstück besser entwickeln und umsetzen.

Was würdest Du sagen hebt Dich von anderen Schmuckgeschäften ab?

Katharina: Ich mag es, wenn der Schmuck strukturiert angeordnet ist. Aus diesem Grund verzichte ich meist auch auf firmeneigene Displays. Das Auge soll sich auf das Wesentliche konzentrieren können.

Warum setzt Du auf einen reinen stationären Handel in Zeiten des boomenden Online-Versandhandels?

Katharina: Schmuck zu kaufen ist ein sehr emotionaler Vorgang. Die meisten Kundinnen verlassen nach einer Beratung mit völlig anderen Schmuckstücken das Geschäft. Fremdbilder und eigenes Probieren führen meist zu einem anderen Ergebnis.

Wenn eine Kundin zu Dir kommt und nicht genau weiß, was sie möchte oder was ihr steht, wie unterstützt Du sie bei der Auswahl?

Katharina: Ich frage Sie zuerst was Sie möchte. Ist es ein bestimmter Anlass oder ein Kleidungsstück auf das zum Beispiel Ohrringe angepasst werden sollen, ist ein Foto extrem hilfreich. Möchte die Kundin ihre Lieblingsschmuckstücke ergänzen, bitte ich Sie, diese mitzubringen. So entsteht eine ganz individuelle Mischung.

Welcher Look funktioniert für Dich in Sachen Schmuck immer im Alltag?

Katharina: Filigrane Schmuckstücke die nicht beschweren.

Und was ist Dein persönliches absolutes Lieblingsschmuckstück?

Davon gibt es natürlich viele!:-) Aber der Mademoiselle Else Ring von der Firma Vanrycke ist für mich ein absoluter Klassiker. Er ist wunderbar pur oder auch toll  mit antiken Schmuckstücken tragbar.

Vielen Dank, Katharina, für Deinen Einblick in die Welt von Nedden Jewellery! Ich wünsche Dir weiterhin ganz viel Erfolg und viele nette Kunden!

Auf Facebook findet ihr Nedden Jewellery hier!

 

Nedden Jewellery, Hohe Str. 12, 40213 Düsseldorf, Tel. 0211. 56 94 23 42, Mail: nedden@neddenjewellery.de, Öffnungszeiten: Montag nach Vereinbarung, Dienstag bis Freitag: 11-14 Uhr und 15 bis 18 Uhr, Samstag: 11 bis 17 Uhr

 

Werbung / Ad (unbezahlt/not payed)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.